Energieheilung / „Emotioncode“

 

Der Urzustand des Menschen ist Gesundheit und Vitalität. Selbstheilungskräfte sorgen dafür, dass sich Wunden nach kurzer Zeit wieder verschließen. Wenn die Selbstheilungskräfte gestört sind, reagiert der Körper mit Schmerzen und Krankheit.
Grund für diese Störung können eingeschlossene negative Emotionen sein, die mit ihrer Energie im Körper stecken geblieben sind. Überlastung, Stress, Müdigkeit und Krankheit können dazu beitragen, dass Emotionen im Körper nicht wie gewöhnlich verarbeitet und abgebaut werden. Auf diese Weise kann dieser alte, emotionale Ballast wichtige Transportwege zu Organen, Nerven und Gewebe blockieren, so dass Schmerzen auftreten und sich Krankheiten und emotionale Schwierigkeiten manifestieren können.
Bei der Anwendung des Emotionscodes wird mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests festgestellt, ob und welche solcher „eingeschlossenen Emotionen“ als Ursache eines bestimmten Problems im Körper vorhanden sind.
Die feststeckende Energie der ermittelten Emotionen wird anschließend durch eine spezifische Magnetanwendung aus dem Körper entfernt.

Der „Emotioncode“ wurde in über 20 Jahren in Amerika von Dr. Bradley Nelson (Chiropraktiker, bioenergetischen Medizin und energetischen Psychologie) entwickelt. Diese einfache und wirkungsvolle Methode verbreitete sich bald darauf in über 78 Ländern.

Nutzen

Diese effiziente Methode ist schnell wirksam und beansprucht ein nur kleines Zeitfenster.
Meist sind die Verbesserungen sofort oder mit kurzer Zeitverzögerung fühlbar: Schmerzen und Verspannungen gehen häufig sofort zurück und sorgen für Erleichterung.
Bei der Bearbeitung emotionaler oder seelischer Beschwerden kann der Prozess etwas mehr Zeit brauchen.
Die Emotioncode – Behandlung kann helfen bei:
Körpersymptomen, Antriebsschwächen, Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten, Depressionen, Chronische Müdigkeit, Beschwerden in den Wechseljahren, Ängsten, Lebenskrisen, Phobien, Schlafstörungen, Gewichtsproblemen u.v.m.
Die Anwendung bei Tieren ist ebenfalls sehr erfolgreich!

Ablauf

Zu Beginn klären wir, wie sich Ihre Beschwerden äußern und suchen nach einer präzisen Formulierung dafür.
Anschließend wird der Basis- Test (kinesiologischer Muskeltest) durchgeführt, um zu sehen, ob Ihr Körper uns mit seiner Muskelreaktion bei der Suche nach den eingeschlossenen Emotionen unterstützen kann.
Auf einer Tabelle sind alle relevanten Emotionen gelistet. Durch einfache „Ja – Nein – Antworten“ Ihres Körpers finden wir schnell die Emotion, die mit verantwortlich für Ihr Problem sind. Oft sind es mehrere eingeschlossene Emotionen, die sich zeigen.
Ist eine Emotion gefunden, fragen wir, ob wir noch etwas darüber wissen müssen (Entstehungszeitpunkt, Zusammenhang, Herkunft). Sollte das der Fall sein, gehen wir nach der gleichen Methode vor.
Wenn es unangenehme Themen für Sie gibt, über die Sie nicht sprechen wollen, müssen Sie das nicht tun! Es genügt, wenn Sie an die entsprechende Situation/Person denken und wir mit dem Muskeltest feststellen, ob diese bestimmte Situation/ bestimmte Person mit dem Entstehen dieser Emotion im Zusammenhang steht!
Die Energie jeder aufgespürten Emotion wird einzeln mit Hilfe eines Magneten aus dem Körper ausgeleitet. Abschließend wird getestet, ob die belastende Energie den Körper verlassen hat.

Diese Methode ersetzt natürlich nicht den Besuch beim Arzt!
Wir stellen für Sie keine Diagnose, sondern wollen Ihren Körper dabei unterstützen, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren!
Probieren Sie es aus! Das Schlimmste was passieren kann: Alles bleibt, wie es ist und Sie haben 20 min Zeit in unserer Praxis verbracht!

Die gesamte Sitzung dauert zwischen 15 und 30 min.

Systemische Beratung/ Coaching

 

Systemische Beratung orientiert sich am Anliegen und an den Wünschen des Klienten.
Die Methode ermöglicht dem Klienten wertvolle Einblicke in die eigene Familie und bringt ihn in Kontakt zu alten Glaubenssätzen wie:
„Das Leben ist kein Pony-Hof“, „Geld verdirbt den Charakter!“
Solche Glaubenssätze haben wir alle in unseren Familiensystemen erlernt.
Diese Sätze und übernommene Verhaltensmuster sind oft die Ursache für Konflikte, Probleme, Fehlentscheidungen, Einsamkeit, Krankheit und ungute Gefühle.
Sie begrenzen unser Leben und unsere Entwicklung.
Systemische Beratung richtet den Focus auf das soziale und familiäre Umfeld des Menschen. Dieses Umfeld prägt den Menschen mit seinen Rollen, Regeln, Verhaltens- und Denkmustern ein Leben lang.
In der Beratung werden die nicht- bewussten Prägungen und Zusammenhänge erkennbar. Dies geschieht durch spezielle Fragen, die Genogramm- und Aufstellungsarbeit.
Ziele ist es, dem Ratsuchenden einen Weg zu eröffnen, um möglichst eigenverantwortlich und selbstorganisiert zu seinen individuellen Lösungen und Zielen zu gelangen.

Als Begründerin des systemischen Ansatzes gilt Virginia Satir. Mitte der 50er hatte sie die damals revolutionäre Idee, nicht nur die Einzelperson, sondern auch die dazu gehörende Familie in der Beratung im Focus zu haben. Auch der Buchautor, Psychoanalytiker und Familienaufsteller Bert Hellinger (geb. 1925), verbreitete seit 1978 den systemischen Ansatz durch seine Aufstellungsarbeit.
Andere Vertreter: Gregory Bateson, Paul Watzlawick, Helm Stierlin

Nutzen

Das Verständnis für die Zusammenhänge und Wirkungsweisen des eigenen Familiensystems kann Antworten auf das eigene, individuelle Verhaltensmuster geben. Wenn die eigenen Prägungen und Verbindungen gefunden sind, zeigen sich neue Ideen und Lösungsansätze, die unser Leben nachhaltig verändern können!

Diese Methode kann sehr hilfreich sein bei:

Ängsten, Zwängen, Lebenskrisen, Depressionen, Körperlichen Symptomen, Krankheit, Überforderung, Erfolglosigkeit, Beziehungskonflikte, Unzufriedenheit, u.v.m.

Ablauf

Zu Beginn unseres Gesprächs formulieren wir Ihren persönlichen Wunsch. Anschließend erstellen wir Ihr Genogramm- Ihren „Familien-Stammbaum“- um Ihr System zu veranschaulichen und Beziehungen zu verdeutlichen.
Dabei stellt sich immer wieder heraus, dass Menschen aus Liebe einem Mitglied ihrer Familie folgen und diese in Verhalten, Entscheidungen oder sogar Krankheit nachahmen. Ziel unseres Coachings in ist es, solche Zusammenhänge sichtbar und erlebbar zu machen. Dazu gehört auch, anzuerkennen, was ist.

Manche der gestellten Fragen werden Ihnen ungewöhnlich erscheinen, doch fördern sie ein Umdenken, eine Veränderung in der Wahrnehmung und Betrachtung der Situation.
Wichtiger Teil unserer Arbeit ist die „Aufstellung“, in der Sie die Regie führen. Kleine Figuren übernehmen die Rollen von Systemmitgliedern und/oder Problemen, die Sie aus dem Gefühl heraus auf ein Brett stellen. Wenn man die mit Figuren dargestellte Situation aus der Vogelperspektive betrachtet, wird der Konflikt fassbar, fühlbar, sichtbar und veränderbar.
Die Aufstellung präsentiert nicht selten die alten Denkmuster und sie hält auch die Lösungen für Sie bereit! Dafür müssen wir „Verstrickungen“ und „Solidaritäten“ lösen.
So entsteht Platz für neue Einsichten, Ideen und Gedanken, die sich in ihrem Leben manifestieren sollen!

Um Ihrem Unterbewusstsein die neuen Erkenntnisse auch dauerhaft zu vermitteln, erarbeiten wir am Ende der Sitzung ein paar persönlich relevante Sätze für Sie, die Sie so für sich laut oder leise wiederholen. Das wirkt wie ein „download“, ein Umprogrammieren Ihres Unterbewusstseins und stärkt Sie in der neu entstehenden Wirklichkeit.

Unsere Beratung ist eine interaktive Unterstützung für einen kurzen Zeitraum!
In den meisten Fällen ist nur eine Sitzung zu einem Thema notwendig, um Impulse zu bekommen und Veränderungen in Gang zu bringen.

Die gesamte Sitzung dauert erfahrungsgemäß etwa 90 min.